Die richtige Lagerung von Holzbriketts

Immer wieder werden wir gefragt, wie Holzbriketts zu lagern sind. Sie sollten Holzbbriketts generell vor Feuchtigkeit schützen, insbesondere deshalb, weil diese unter Wassereinwirkung aufquellen und dann nicht mehr als Brennstoff geeignet sind. Bei sachgemäßer Lagerung schimmeln oder gammeln Holzbriketts nicht, denn sie sind auf einen Wassergehalt von unter 10 % getrocknet worden.

Nur beste Qualität für unsere Kunden

Brennholz und Kaminholz für Ofen und Kamin kann eine sehr unterschiedliche Qualität haben. Manche Hölzer brennen länger und heißer als andere, was die Heizqualität steigert. Bei EMEX Energy erhalten Sie beste Qualität, denn unser Brennholz hat beste Werte im Sinne von Brennzeit und Hitzeentwicklung.

Treibhauseffekt

Die Nutzung von Brennholz und Holzpellets ist im Vergleich zu fossilen Energieträgern weitgehend kohlendioxidneutral. Bei der Verbrennung der Holzbrennstoffe wird die Menge an Kohlendioxid freigesetzt, die der Baum beim Wachstum aufgenommen hat (geschlossener Kohlenstoffkreislauf). Bei der Verbrennung von fossilen Energieträgern wird dagegen Kohlendioxid freigesetzt, das seit Millionen von Jahren gespeichert ist. Diese Freisetzung führt zu einer Erhöhung des Kohlendioxidgehaltes in der Atmosphäre und ist maßgeblich für den anthropogenen Treibhauseffekt verantwortlich.

Forderungen des Bundesministeriums für Umwelt

Das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien (MAP) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit fördert Investitionen in thermische Solaranlagen, Biomasseheizungen und effiziente Wärmepumpen. Finanziert wird das Programm aus der ökologischen Steuer- und Finanzreform.

Holzpellets in Nordamerika

Was hierzulande noch ein relativ junger Trend ist, hat andernorts bereits eine längere Tradition: Holzpellets werden in Nordamerika seit den 1980er Jahren zum Heizen genutzt. In Europa garantiert heute eine neue Norm die EU-weit gleiche Qualität des umweltschonenden Brennstoffs.

PEFC – Zertifizierung

Die unendliche Nutzung des Rohstoffs Holz ist nur durch dauerhafte, nachhaltige und sozialverträgliche Bewirtschaftung in zertifizierten Wäldern und Quellen möglich. Hierfür stehen national wie international anerkannt das FSC- und das PEFC-Siegel.

Rohstoff -und Energiewende

Im Zuge der Rohstoff- und Energiewende sollen Nachwachsende Rohstoffe andere Rohstoffe und/oder fossile Energieträger (Erdöl, Erdgas) teilweise ersetzen können. Hierzu gehört selbstverständlich auch der Einsatz von Kaminholz. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Entscheidung, mit welchen Produkt Sie heizen möchten.

Langlebige Anzünder

Unsere umweltfreundlichen Holzwolleröllchen sind bei einer Lagerungstemperatur von unter 40 Grad Celsius sehr lange haltbar. Da sie keine flüchtigen Bestandteile besitzen, behalten sie, auch in geöffneter Schachtel, dauerhaft ihren Energiegehalt.

Luft beim Verbrennen ist wichtig

Achten sie bei der Brennholz Verbrennung in ihrem Kamin immer auf eine ausreichende Luftzufuhr. Lassen sie die Luftklappe am Kaminofen immer etwas offen, da sonst zum einen beim Schwelen des Holzes giftige Gase entstehen und zum anderen durch den Schwelbrand keine Wärme gewonnen wird.